Co-Preisträger Friedensnobelpreis

Alle Neuigkeiten

Nach Ländern

OK

Nach Aktivitäten

Nach Veröffentlichungsdatum

„Wir sind stolz auf unsere Tochter!“ 4 Mai 2021

Die 9-jährige Oumou aus Mali trägt eine Prothese und ist glücklich, dass sie zur Schule gehen und lernen darf. Eine wichtige Rolle in ihrer Ausbildung spielt ihre Mutter Mariam. Sie und ihr Mann mussten zunächst einmal verstehen, wie wichtig Bildung für ihre Tochter ist.

  • Mali

Mädchen mit Behinderung werden doppelt diskriminiert 22 Januar 2021

Mädchen mit Behinderung dürfen oftmals nicht in die Schule gehen. Anlässlich des Internationalen Tages der Bildung am 24. Januar ruft die gemeinnützige Organisation Handicap International (HI) dazu auf, diese Ungerechtigkeit und Benachteiligung zu bekämpfen. Eine Untersuchung, die HI in Ländern der Sahelzone durchgeführt hat, zeigt, dass Mädchen mit Behinderung in vielen Familien als „Strafe“ oder „Tragödie“ angesehen werden. Nur wenige dürfen die Schule besuchen. Ein Mädchen zu sein und eine Behinderung zu haben, stellt eine doppelte Diskriminierung dar. So unterstützt Handicap International in Burkina Faso, Mali und Niger diese Kinder, schult Lehrer, klärt auf, spricht mit den Eltern und stärkt lokale Behindertenorganisationen. 

  • International
  • Mali

Kinder mit Behinderung gehören auch in die Schule 8 Februar 2019

Mohammed ist ehrenamtlich für HI in seiner Gemeinde tätig. Jeden Tag durchforstet er auf seinem Motorrad die Viertel von Timbuktu, auf der Suche nach Kindern mit Behinderung, die keine Schule besuchen.

  • Mali

Westafrika: Inklusion von Kindern mit Behinderung 13 Juni 2016

Seit 2012 leitet Handicap International das Projekt APPEHL für die volle Teilhabe von Kindern mit Behinderung an Bildungsmaßnahmen. Unser Ziel ist es, damit die schulische Situation von 170.000 Kindern mit Behinderung in neun westafrikanischen Ländern zu verbessern. Sandra Boisseau, die unser Projekt von Dakar (Senegal) aus koordiniert, berichtet uns von den Aktionen, die bereits durchgeführt wurden, um die Barrieren im Bereich der Bildung für diese Kinder abzubauen.

  • Liberia
  • Mali
  • Sierra Leone
  • Togo

ATT Vertrag: Kampf gegen die Weiterverbreitung von Waffen 1 April 2016

Laut dem UN Vertrag über den Waffenhandel (ATT) dürfen Staaten keine konventionellen Waffen in bestimmte Drittstaaten exportieren. Das ist ein bedeutender Schritt gegen die Weiterverbreitung von Waffen. Handicap International engagiert sich in 20 Ländern, um die Bevölkerung über die Gefahren von leichten Waffen und explosiven Kriegsresten aufzuklären.

  • Deutschland
  • Mali
  • Libyen

Mali: An der Seite der Schutzbedürftigsten 23 Januar 2014

Ein Jahr nach dem Ausbau der Nothilfe in Mali aufgrund der Kämpfe und Flüchtlingsbewegungen im Landesinneren ist Handicap International weiterhin aktiv für die schutzbedürftigsten Bevölkerungsgruppen.

  • Mali

Mali: An der Seite der Schutzbedürftigsten 23 Januar 2014

Ein Jahr nach dem Ausbau der Nothilfe in Mali aufgrund der Kämpfe und Flüchtlingsbewegungen im Landesinneren ist Handicap International weiterhin aktiv für die schutzbedürftigsten Bevölkerungsgruppen.

  • Mali

Amadou, eines von Dutzenden zivilen Opfern aus Mali 31 Januar 2013

Handicap International hat 2012 mehr als 50 Opfer explosiver Kriegsreste registriert, darunter 31 Kinder. Unter ihnen ist der dreizehnjährige Amadou, der durch eine Granate eine Hand und ein Bein verloren hat. Zurückgelassene Kleinwaffen, aber auch Blindgänger und Granaten, sind für die Bevölkerung eine tödliche Gefahr. Handicap International führt deshalb Sensibilisierungskampagnen durch.

  • Mali

Manchmal essen sie tagelang nichts 4 Mai 2012

Anne Gormally ist gerade aus Niger und Mali zurückgekommen. Dort nahm sie die Bedürfnisse der Flüchtlingsgruppen in der Sahelzone auf, die auf Grund schlechter Ernte und der Bedrohung durch bewaffnete Gruppen geflohen sind. Im Kontext der Hungersnot hilft Handicap International insbesondere den schutzbedürftigen Menschen, die keine Möglichkeit haben, zur Hilfsgüterverteilung zu gelangen. 

  • Mali