Co-Preisträger Friedensnobelpreis

Alle Neuigkeiten

Nach Ländern

OK

Nach Aktivitäten

Vier Jahre nach dem Erdbeben in Nepal: HI steht Opfern weiterhin zur Seite 23 April 2019

Seit Nepal am 25. April 2015 von einem schweren Erdbeben erschüttert wurde, hat HI Unterstützung für über 19.000 Menschen geleistet, die von der Katastrophe betroffen waren und begleitet viele Überlebende weiterhin.

  • Nepal

Nepal: 3 Jahre nach dem Erdbeben 23 April 2018

Über 8.000 Tote und 22.000 Verletzte – so sieht die traurige Bilanz des Erdbebens aus, das am 25. April 2015 Nepal erschütterte. Da Handicap International (HI) bereits vor Ort war, konnten die Teams unmittelbar mit der Nothilfe für die Betroffenen starten und über 15.000 Menschen unterstützen. Heute, 3 Jahre später, laufen unsere Hilfsprogramme weiter. Erfahren Sie hier mehr zu den bewegenden Geschichten von Ramesh, Nirmala und Khendo.

  • Nepal

Die schlimmsten Überschwemmungen der letzten 15 Jahre 21 August 2017

Nachdem Nepal in den vergangenen Tagen von Überschwemmungen und Erdrutschen heimgesucht wurde, ist die Zahl der Todesopfer auf 123 und die Zahl der vermissten Menschen auf mindestens 35 angestiegen. Der Süden des Landes ist am stärksten betroffen. Tausende von Häusern in der Provinz Terai sind überflutet worden; 80 Prozent des Ackerlandes wurden zerstört. 600.000 Menschen sind von der schlimmsten Überschwemmung der letzten 15 Jahre in Nepal betroffen. Die lokalen Teams von Handicap International sind in höchster Alarmbereitschaft und ermitteln, wie sie helfen können.

  • Nepal

Nirmala und Khendo 2 Jahre nach dem Erdbeben: „Einfach unzertrennlich“ 25 April 2017

Die neunjährige Nirmala und die zehnjährige Khendfielen dem Erdbeben zum Opfer, das am 25. April 2015 Nepal erschütterte. Beide Mädchen mussten amputiert werden. Durch die Unterstützung von Handicap International konnten sie rehabilitative Übungen machen und eine Prothese erhalten. Zwei Jahre später können beide Mädchen schon wieder laufen und besuchen die Schule. Jeden Monat kommen sie ins Rehabilitationszentrum.

 

  • Nepal

Zwei Jahre nach dem Beben: Zurück ins Leben 25 April 2017

Zwei Jahre nach dem verheerenden Erdbeben kämpfen die Menschen in Nepal noch mit den körperlichen und seelischen Folgen der Katastrophe. Für Viele ist die Rückkehr in den Alltag noch nicht möglich. Handicap International unterstützt Verwundete in fünf Rehabilitationszentren und hilft ihnen wieder zurück ins Leben: Sie sollen wieder Arbeit finden, zur Schule gehen können und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. 

  • Nepal

Süd-Süd Kooperation: Pushpak aus Nepal leitet die Reha im Irak 24 März 2017

Pushpak Newar stammt aus Nepal und arbeitete dort zehn Jahre für Handicap International als Physiotherapeut. Heute koordiniert unsere Rehabilitationsaktivitäten im Irak. Im Interview spricht er über die Unterschiede der beiden Einsatzländer.

  • Irak
  • Nepal

Rima - die Geschichte einer jungen Tänzerin 2 September 2016

Um endlich tanzen zu können, ließ sich Rima ein Bein amputieren. Nun kämpft sie gegen das Kastenwesen, gegen Spott - und für die Rechte von Menschen mit Behinderung in Nepal.

  • Nepal

Rahel Klein erhält Preis der ADH für Nepal-Beitrag 29 April 2016

In Nepal hat die junge Journalistin unter anderem Überlebende des Erdbebens getroffen, die von Handicap International betreut werden. Für ihren eindrucksvollen Bericht wurde Rahel Klein am 28.4. in Berlin ein erster Preis im Journalistenwettbewerb Humanitäre Hilfe der Aktion Deutschland Hilft verliehen. 

  • Deutschland
  • Nepal

Nepal: Ein Jahr nach dem Erdbeben: Das haben wir erreicht 15 April 2016

Seit 15 Jahren ist Handicap International bereits in Nepal im Einsatz. Somit konnten wir nach dem schweren Erdbeben am 25. April 2015 sofortige Nothilfe leisten. Dank unserer ausgereiften Katastrophenvorsorge und unserer Expertise konnten wir die Erdbebenopfer unmittelbar behandeln. Seit der Katastrophe haben wir bereits Tausenden geholfen.

  • Nepal

Nepal: Ein Jahr nach dem Erdbeben geht unsere Hilfe weiter 15 April 2016

Mehr als 8.700 Menschen starben und weitere 22.000 wurden verletzt, als am 25. April 2015 ein Erdbeben der Stärke 7,8 Nepal erschütterte. Handicap International startete umgehend einen Nothilfe-Einsatz, um den Bedürftigsten zu helfen. Ein Jahr später führen wir die Versorgung der Erdbeben-Opfer weiter fort.

  • Nepal

Nirmala will Schauspielerin werden! 19 Januar 2016

Nach dem Erdbeben vom April 2015 musste der achtjährigen Nirmala ein Bein amputiert werden. Dank ihrer neuen Prothese schöpft sie neuen Mut: Und möchte Schauspielerin auf den Bühnen dieser Welt werden.

  • Nepal

Nepal: So arbeiten unsere Fachkräfte sechs Monate nach dem Erdbeben 22 Oktober 2015

Unsere Teams gehörten zu den ersten Helfenden nach dem Erdbeben. Ein halbes Jahr später sind sie noch immer an der Seite der Schutzbedürftigsten – und engagieren sich auf vielen Ebenen für nachhaltige Verbesserungen.

  • Nepal

Nepal: Sanukanchi „Wenn ich in den Spiegel schaue, bin ich stolz auf mich“ 19 April 2015

Die vierzehnjährige Sanukanchi leidet unter einem Klumpfuß. Mit neun Jahren musste ein Bein amputiert werden und sie konnte nicht mehr zur Schule gehen. Heute holt sie all das nach und blickt positiv in die Zukunft.

  • Nepal