Gehe zum Hauptinhalt

Co-Preisträger Friedensnobelpreis 1997

Referentin/-en (m/w/d) institutionelles Fundraising

Handicap International e. V. (HI) ist eine unabhängige gemeinnützige Organisation mit Büros in Berlin und München. Sie unterstützt weltweit Menschen mit Behinderung und andere besonders schutzbedürftige Menschen, um deren Lebensbedingungen zu verbessern. HI hilft bei Armut und sozialer Ausgrenzung, bei Konflikten und Katastrophen. Die Grundpfeiler ihrer Arbeit sind Menschlichkeit und Inklusion. Auf völkerrechtlicher Ebene kämpft die Organisation gegen die Missachtung der Menschenrechte, den Gebrauch von Landminen und Streubomben sowie gegen Bombenangriffe auf die Zivilbevölkerung. Handicap International e. V. ist Mitglied der internationalen Organisation „Humanity & Inclusion“ (ehem. Handicap International), die die Umsetzung der Programmarbeit verantwortet. HI ist eines der sechs Gründungsmitglieder der Internationalen Kampagne zum Verbot von Landminen (ICBL), die 1997 den Friedensnobelpreis erhalten hat.  
Die Modellprojekte „Crossroads | Flucht. Migration und Behinderung“ und „Empowerment Now – Aufbau von Strukturen zur Selbstvertretung von Geflüchteten mit Behinderungen“ haben zum Ziel, in Deutschland strukturelle Verbesserungen zur Inklusion von Geflüchteten mit Behinderung zu erreichen. Dabei geht es insbesondere um den Aufbau und die Konsolidierung von Netzwerken zur Interessensvertretung für und Selbstvertretung von Geflüchteten mit Behinderung.  


Zur strukturellen und finanziellen Verstetigung unserer Modellprojekte und insbesondere der dabei entstehenden Netzwerke suchen wir eine Referentin /en (m/w/d) im Bereich strukturelle und finanzielle Verstetigung von Projekten in Vollzeit, 39 h, möglichst bald mit Befristung bis zunächst 31.12.2021.  
Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf der Erarbeitung und erfolgreichen Umsetzung von Konzepten zur Verstetigung unserer Modellprojekte. Das Ziel ist, eine auf Dauer angelegte institutionelle Finanzierungsstrategie zu entwickeln.

 

Ihre Aufgaben im Einzelnen: 

  • Repräsentation der Mission von Handicap International im Bereich Flucht, Migration und Behinderung in Deutschland bei potentiellen Gebern  
  • Identifizierung von potentiellen institutionellen Partnern (Ministerien, Behörden, Stiftungen) Aufrechterhaltung und weiterer Ausbau unseres Partnernetzwerks und von Geberbeziehungen durch Schaffung einer starken Fundraising-Botschaft  
  • Entwicklung und Erstellung von qualitativ hochwertigen Förderanträgen. Budgets und Förderbotschaften in Deutsch und ggf. Englisch für 
  • Institutionelle Geber
  • Verfolgung und Berichterstattung relevanter Entwicklungen der institutionellen Förderpolitik von Ministerien und Behörden sowie anderer Geber 
  • Erstellung von überzeugendem Fundraisingmaterial zur Präsentation des Förderbedarfs bei potenziellen und aktuellen Partnern
  • Verstetigung der Netzwerkarbeit mit dem Ziel der Erlangung einer Regelfinanzierung  

 

Ihr Profil: 

  • Hochschulabschluss in einem relevanten Bereich  
  • Mindestens 3 Jahre relevante Berufserfahrung
  • Erfolgsbilanz mit effektiven Fundraising-Ergebnissen bei institutionellen Gebern
  • Idealerweise verfügen Sie über ein aktives Netzwerk (relevante Ministerien, Behörden und/oder Stiftungen)
  • Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten (mündlich und schriftlich) in Deutsch und Englisch 
  • Ausgezeichnete analytische, problemlösende und recherchierende Fähigkeiten, um die Fördermittel-Strategie für unsere Modellprojekte zu planen und umzusetzen
  • Hohe Motivation, Anpassungsfähigkeit und Stressresistenz 
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und Selbstorganisation 
  • Hohe Identifikation mit den Werten, dem Auftrag und der Strategie von Handicap International / Humanity & Inclusion

 

Wir bieten:

  • Eine fantastische Gelegenheit, für eine angesehene internationale NGO zu arbeiten 
  • Teil eines hochmotivierten Teams mit flachen Hierarchien zu sein
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Ein wettbewerbsfähiges Gehalt (TVÖD- VKA 13)

Mehr über uns und unsere Arbeit erfahren Sie unter http://www.handicap-international.de 

Wenn Sie Ihre Erfahrung und Kompetenzen für Handicap International e.V. einsetzen möchten und Ihr Profil zu dieser Stelle passt, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! 
Bewerbungen von Menschen mit Flucht- bzw. Migrationshintergrund, einer Behinderung oder chronischer Erkrankung werden bei vergleichbarer Eignung und Erfahrung bevorzugt berücksichtigt. 
Ihre vollständige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 15. Februar 2020 per E-Mail, zusammengefasst in einer PDF-Datei mit max. 5 MB (Motivationsschreiben mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer jährlichen Gehaltsvorstellung, Lebenslauf, Zeugnisse und Arbeitsbescheinigungen) unter dem Betreff „Empowerment Now – Referentin Verstetigung“ an bewerbung@deutschland.hi.org 


Aufgrund der Dringlichkeit behalten wir uns vor, vor Ablauf der Bewerbungsfrist mit den Vorstellungsgesprächen zu beginnen. 

 

 

Handicap International e.V. ist anerkannter Partner von folgenden öffentlichen Institutionen:

Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ