Gehe zum Hauptinhalt

Andrea Spatzek: Lindenstraße-Schauspielerin und Botschafterin für HI

Die Schauspielerin Andrea Spatzek engagiert sich seit 2017 als Botschafterin für Handicap International. In ihrer Paraderolle als Gabi Zenker in der Lindenstraße kann sie sich durchaus mit dem Thema Behinderung und Inklusion identifizieren. Sie spielt dort selbst eine Gehörlose.

Andrea Spatzek setzt sich als HI-Botschafterin gegen die Bombardierung der Zivilbevölkerung ein

Andrea Spatzek setzt sich als HI-Botschafterin gegen die Bombardierung der Zivilbevölkerung ein | © HI

Als Darstellerin der ersten Stunde der Lindenstraße war gemeinnütziges Engagement schon immer ein Anliegen für die bekannte Schauspielerin. „Die Lindenstraße unterstützt seit jeher den guten Zweck. Wir sind zum Beispiel auch eine der wenigen Serien, die Untertitel für Gehörlose bringt und haben schon viele aktuelle gesellschaftliche Themen aufs Tapet gebracht. Es hat also nicht viel gebraucht, um mich zu überzeugen, mich auch darüber hinaus zu engagieren“, so die gebürtige Salzburgerin. Andrea Spatzek ist es ein großes Anliegen, auf die Probleme von Menschen mit Behinderung weltweit aufmerksam zu machen und andere dafür zu sensibilisieren. Insbesondere der Kampf gegen Landminen und andere Explosivwaffen liegt ihr am Herzen: „Wenn ein Kind durch eine Mine ein Bein verloren hat, ist es wichtig, dass es eine Prothese bekommt.“

Leidenschaftliche Golferin für wohltätige Zwecke

Als leidenschaftliche Golferin und Mitglied des Eagles Charity Golf Clubs nahm sie bereits beim letzten FINANCIAL GOLF CUP im Golf- und Landclub Bergkramerhof in Wolfratshausen zugunsten von HI teil. Auch beim großen sonnenklar.TV Spendentag im Dezember 2017 war sie schon als Unterstützerin dabei. Dort versteigerte die 59-Jährige einen Besuchstag am Set der „Lindenstraße“ – die Einnahmen gingen als Spende an Handicap International.

Andrea Spatzek freut sich auf ihre Rolle als HI-Botschafterin.

„Ich wachse da langsam rein. Natürlich bin ich auch gespannt, einmal Projekte vor Ort zu besuchen. Es ist schön, wenn man Kindern, die durch Minen oder andere Waffen ein Körperteil verloren haben, helfen kann.“

Erfahren Sie hier mehr über Andrea Spatzek und ihr Engagement im Video-Interview: