Gehe zum Hauptinhalt

Co-Preisträger Friedensnobelpreis 1997

Ausstellung ausleihen

Barriere:Zonen
Leben und überleben mit Behinderung weltweit

Fotoausstellung mit beeindruckenden Schwarz-Weiß-Aufnahmen und begleitenden Texten des Bamberger Fotografen und Journalisten Till Mayer.

Die Ausstellung portraitiert Menschen, deren Schicksal ein Konflikt prägt oder bestimmt hat. Sie leben in Gaza, Kongo, Vietnam, Ukraine, Myanmar (Burma) oder Uganda. Aber auch ein Flüchtling aus Somalia berichtet über sein Leben aus Deutschland. Sie alle sind täglich mit Barrieren konfrontiert. Manche überwinden sie, manche nicht.
Die Ausstellung ist cross-medial. Per Smartphone können Sie als Zusatzangebot Informationen auf ein Tablet oder Smartphone laden.

Lesen Sie auf www.barriere-zonen.org mehr über die Ausstellung.

Hier finden Sie begleitende Schulmaterialien zur Ausstellung Barriere:Zonen für den Unterricht

 

erschüttert
Einschläge, die alles ändern

Fotoausstellung mit beeindruckenden Schwarz-Weiß-Aufnahmen und begleitenden Texten des Bamberger Fotografen und Journalisten Till Mayer.
Auf insgesamt 19 großen Roll-Up-Displays werden Menschen porträtiert, die eines gemeinsam haben: Ihre Leben wurden durch den Krieg oder gewaltsame Konflikte erschüttert. Da ist der Bauer aus dem Kongo. Die Explosion einer Granate reißt sein Bein ab und die Familie in den Tod. Die alte Frau aus der Ostukraine aus dem Dorf nahe der Frontlinie, in dem fast nur noch Greise geblieben sind. Oder das Mädchen im Irak, das ein Bein, den Bruder, die Mutter verliert, weil ihre Heimat Mossul durch Bomben erschüttert und mit Sprengsätzen verseucht wurde. Die Explosionen von Bomben und Granaten erschüttern ein Leben lang. Weil Beine und Arme nicht nachwachsen können, geliebte Menschen nicht wiederkehren. Weil die Zeit eben nicht alle Wunden heilt, wenn die Seele tief verletzt ist.    

Die Ausstellung besteht aus 19 Roll-Ups, einer Broschüre in leichter Sprache, einer Holzstele mit einem echten Granatsplitter und einer Postkartenaktion, mit der sich die Ausstellungsbesucher/-innen  gegen den Einsatz von Explosivwaffen engagieren können.

Lesen Sie auf http://www.erschuettert.org/ mehr über die Ausstellung.

Handicap International e.V. ist anerkannter Partner von folgenden öffentlichen Institutionen:

Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ