Gehe zum Hauptinhalt

FAQ - SPENDEN

Arbeitet Handicap International transparent?

Bezüglich Transparenz stellen wir den höchsten Anspruch an unsere Arbeit. Handicap International Deutschland hat deswegen die Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft unterschrieben, in der wir uns dazu verpflichten, der Öffentlichkeit zehn präzise benannte, relevante Informationen über unsere Organisation leicht auffindbar zu machen.

 

Warum habe ich Post von Handicap International bekommen?

Ohne die Unterstützung von Spendern, Stiftern und anderen Förderern wäre die wichtige Arbeit von Handicap International nicht umsetzbar. Natürlich lässt es sich nicht vermeiden, dass jedes Jahr eine ganze Reihe von Spenderinnen und Spendern aus unterschiedlichsten Gründen die Spendentätigkeit einstellen. Deshalb sind wir unter anderem durch den Versand von Werbebriefen darauf angewiesen, neue Unterstützerinnen und Unterstützer zu gewinnen. Um für Neuspender-Aufrufe die Adressen potenzieller Spender zu erhalten, arbeitet Handicap International e.V. mit einem Listbroker zusammen, der darauf spezialisiert ist, für die jeweiligen Auftraggeber die geeigneten Adressen von Adressverlagen bereit zu stellen. Diese werden dann einmalig für die Werbesendung genutzt, aber nicht dauerhaft gespeichert. Um unerwünschte Werbung und damit verbundene Kosten zu vermeiden, gleicht Handicap International e.V. angemietete Adressen stets mit der sogenannten Robinson-Liste des Deutschen Dialogmarketing Verbandes ab. In diese Liste können sich Verbraucher eintragen lassen, um die Zusendung von Werbebriefen einzuschränken. 

Sollten Sie in der Vergangenheit bereits an Handicap International gespendet haben, erhalten Sie von uns anschließend regelmäßig Post, um Sie über unsere Projekte informiert zu halten. Sie möchten weniger oder gar keine Post mehr von Handicap International bekommen? Melden Sie sich gerne bei uns und wir passen den Versand Ihren Wünschen an! Sie erreichen unseren Spenderservice telefonisch unter 089/54 76 06 17 oder per E-Mail an spenden@deutschland.hi.org

 

Was passiert mit meinen Daten?

Handicap International erfasst und speichert personenbezogene Informationen wie Name, Anschrift und weitere persönlichen Angaben ausschließlich, wenn Sie zum Beispiel Informationsmaterial über unsere Arbeit anfordern, eine Spende tätigen oder unseren Newsletter abonnieren.

Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur, wenn diese Dienstleistungen im Auftrag von Handicap International erbringen und die Weitergabe vertraglich gemäß Datenschutz-Grundverordnung geregelt ist. Wir geben Ihre Daten nicht an andere Organisationen oder werbetreibende Unternehmen weiter. Alle Mitarbeiter/-innen von Handicap International e.V. haben sich zur Einhaltung der Datenschutzbestimmungen verpflichtet. 

Weitere Informationen rund um den Datenschutz finden Sie hier.

 

Wie viel der Spenden fließt direkt in die Programmarbeit?

Das Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) hat unsere Verwaltungs- und Werbeausgaben als "angemessen" eingestuft. Dies entspricht nach DZI-Maßstäben einem Anteil von 10% bis unter 20%. 2016 wurden 48 % der Zuwendungen für unsere Programmarbeit verwendet, 2017 waren es 85,5 %.

Unseren Finanz- und Jahresbericht können Sie gerne hier einsehen: Jahresbericht 2017

 

Warum verschickt Handicap International Spendenaufrufe per Post?

Mit den Jahren ist der Aufwand für die Spendengewinnung immer größer geworden. Viele Menschen spenden tatsächlich nicht ohne eine direkte Aufforderung. Da wir unsere Projekte langfristig planen und weiterhin Menschen mit Behinderung zur Seite stehen wollen, müssen wir aktiv auf unsere Arbeit aufmerksam machen und um Spenden werben. Aus diesem Grund verschicken wir Spendenaufrufe. Zwar verursachen diese Spendenaufrufe Kosten, doch erhalten wir am Ende (nach Abzug der Kosten) mehr Geld für unsere Projekte, so dass sich dieser finanzielle Aufwand lohnt.

 

Warum ist eine Dauerspende sinnvoll?

Wenn Sie regelmäßig spenden, verfügen wir über den finanziellen Rückhalt, um in Notsituationen wie nach einem Erdbeben schnell eingreifen zu können. Außerdem können wir langfristige Projekte in Angriff nehmen und besser vorausplanen.

 

Wie werde ich DauerspenderIn?

Sie können Ihre regelmäßige Spende an Handicap International direkt hier einrichten. Auf Wunsch senden wir Ihnen auch gerne per Post ein entsprechendes Formular zu. Dieses Formular können Sie dann in Ruhe ausfüllen und unterschrieben an uns zurücksenden.

Bitte schicken Sie das ausgefüllte Formular an:

Handicap International
Spenderservice
Leopoldstraße 236
80807 München

 

Wie kann ich meine Dauerspende beenden?

Egal ob Lastschrifteinzug, Kreditkarte oder PayPal: Sie können Ihre Einzugsgenehmigung jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen – eine kurze telefonische oder schriftliche Nachricht genügt. Wenden Sie sich hierfür gerne an Ihre Ansprechpartnerin Nina Hyland (Tel.: 089/54 76 06 17, E-Mail: spenden@deutschland.hi.org).

 

Kann ich online spenden?

Ja, natürlich! Verschiedene Online-Spendenmöglichkeiten stehen Ihnen hier zur Verfügung.

 

Wie sicher ist die Online-Spende?

Ihre Online-Spende wird uns mit modernster Sicherheitstechnologie übermittelt. Zur Übermittlung Ihrer persönlichen Daten und zum Schutz vor Fremdeingriffen benutzen wir eine SSL-Verbindung. SSL bedeutet Security Socket Layer. Aufgebaut wird eine verschlüsselte Verbindung mit www.handicap-international.de.

Diese sichere Verbindung können Sie z.B. an einem geschlossenen Schloss in der Statusleiste Ihres Internet-Browsers erkennen. SSL ist ein Verschlüsselungsprotokoll, das den Kommunikationskanal sichert und die Identifikation des Servers ermöglicht. Ihre persönlichen Daten werden verschlüsselt und sind für Außenstehende unverständlich.

 

Trägt Handicap International e.V. das DZI-Spendensiegel?

Als sichtbares Zeichen für unsere finanziellen Unterstützer haben wir das DZI-Siegel, das Vertrauens-Siegel für Spendenorganisationen beantragt. Voraussetzung waren einige Jahre Vorlaufzeit und Zeit für gründliche Prüfungen. Seit September 2003 tragen wir nun das DZI-Spendensiegel!

 

Ich habe eine Überweisung über 1 Cent von Ihnen auf meinem Konto - was bedeutet das?

Leider erreichen uns viele Spenden ohne die Adresse der Spenderinnen und Spender. Das kann z.B. daran liegen, dass uns das Kreditinstitut  diese Daten nicht vollständig übermittelt hat. Unsere einzige Möglichkeit, Ihnen eine Nachricht zukommen zu lassen, ist die Überweisung eines Cents.

In dieser Nachricht teilen wir Ihnen unsere Telefonnummer (089/54 76 06 17) mit und bitten Sie um Rückruf. So können wir mit Ihnen Ihre Adressangaben vervollständigen und z.B. auch klären, ob Sie eine Spendenquittung benötigen oder nicht. Bitte melden Sie sich auch dann, wenn Sie keine Spenden-Bescheinigung benötigen!

Sie erreichen Nina Hyland aus unserer Spenderbetreuung per Telefon unter 089/54 76 06 17 oder per E-Mail unter spenden@deutschland.hi.org.

 

Ich wurde auf der Straße um eine Barspende für Handicap International gebeten. Sammeln diese Menschen wirklich Geld für Handicap International?

Nein! Seit vielen Monaten sind bundesweit und in den Nachbarländern Sammlerinnen und Sammler unterwegs, die sich meist als gehörlos ausgeben. Sie behaupten auf ihrer Unterschriften- und Spendenliste, um Spenden für Projekte von Handicap International zur Unterstützung von behinderten Menschen zu werben. Dies geschieht jedoch nicht in unserem Auftrag. Handicap International arbeitet seriös und führt keine derartigen Aktionen durch.

Haben Sie Fragen?

Ich helfe Ihnen gerne weiter und freue mich auf Ihre Nachricht.

Nina Hyland

Nina Hyland
Tel.: 089/54 76 06 17
E-Mail: n.hyland(at)hi.org