Gehe zum Hauptinhalt

Co-Preisträger Friedensnobelpreis 1997

 

Frankreich

In Frankreich hilft Handicap International mit konkreten Lösungen Menschen mit Behinderung im Alltag. Seit bereits 20 Jahren erscheint zu diesem Zweck in Frankreich das Magazin "Déclic", das sich u.a. an Eltern von Kindern mit Behinderung richtet. Seit Oktober 2017 gibt es auch die Online Plattform Hizy, auf der Hilfsangebote für Erkankte oder Menschen mit Behinderung veröffentlicht werden. Wir führen zudem regelmäßig Sensibilisierungskampagnen für die breite Öffentlichkeit durch, wie z.B. die Schuhpyramiden oder das Event "Sport Ensemble".

Handicap International Frankreich. Ein gehbehindertes Mädchen im Rollstuhl wird von einem Jungen mit Rollschuhen angeschoben.

Handicap International Frankreich - sportlich aktiv auch im Rollstuhl. | © Catherine Hamel

Laufende Aktivitäten

Seit mehr als 20 Jahren gibt Handicap International das Magazin Déclic heraus. Es richtet sich an alle Eltern von Kindern mit Behinderung, ihre Angehörigen sowie Fachleute. Das Magazin Déclic ist nur im Abonnement erhältlich und bietet alle zwei Monate Erfahrungsberichte von Eltern, Verwandten und Fachleuten, die dort über Schwierigkeiten und Lösungen sprechen. Für Fachleute bietet das Magazin auch Nachrichten aus den Bereichen Medizin und Soziales, Analysen ihrer Kolleg/-innen im Bereich der Pflege sowie Informationen, um die Zusammenarbeit mit Familien zu erleichtern.

Seit dem 6. Oktober 2017 bietet Handicap International auch Hizy, eine innovative digitale Plattform für Menschen mit besonderen Bedürfnissen und deren Betreuer an.

Jedes Jahr organisiert Handicap International in rund 30 Städten die Schuhpyramiden, um die Franzosen auf die schrecklichen Folgen von Minen, Streubomben und den Einsatz von Explosivwaffen in bewohnten Gebieten aufmerksam zu machen.

Darüber hinaus laden wir jedes Jahr Sportler mit und ohne Behinderung ein, an der Veranstaltung "Sport Ensemble" (ehemals "Courir Ensemble") teilzunehmen, um den gegenseitigen Austausch und die Solidarität zu fördern.  

 

Helfen
Sie mit

Hintergrund

In Frankreich sind Pflege und Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung in der Regel zugänglich. Trotzdem leiden Menschen mit Behinderung noch immer häufig unter Ausgrenzung und den Familien fehlt es oft an Unterstützung.

Laut des französischen Marktforschungsinstituts INSEE gibt es in Frankreich 9,6 Millionen Menschen mit Behinderung. Im Vergleich zu einigen anderen Ländern, in denen Handicap International tätig ist, haben es diese Menschen in Frankreich leichter. Die notwendigen Strukturen sind ausreichend vorhanden. Die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung können in der Regel befriedigt werden (insbesondere in Bezug auf medizinisches Material und Reha-Leistungen), selbst wenn die Kosten hoch sind.

Diskriminierung ist jedoch noch verbreitet. Menschen mit Behinderung werden im Alltag mit vielen Barrieren konfrontiert: Sei es bei der Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, dem Zugang zu öffentlichen Gebäuden oder Vorstellungsgesprächen. Sie werden oft ausgegrenzt und leiden unter der geringen sozialen Anerkennung. 

Durch unsere Erfahrung in Entwicklungsländern hat Handicap International früh die wichtige Rolle der Familie bei der Inklusion von Menschen mit Behinderung in die Gesellschaft erkannt. Deshalb versuchen wir mit unseren Aktivitäten, den betroffenen Familien Unterstützung und Halt bei ihren täglichen Herausforderungen zu bieten.

Weltweites Engagement:

Handicap International e.V. ist anerkannter Partner von folgenden öffentlichen Institutionen:

Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ