Gehe zum Hauptinhalt

Co-Preisträger Friedensnobelpreis 1997

 

2000 Kilometer auf Inlineskates für Menschen mit Behinderung

Öffentlichkeitsarbeit
Deutschland

Daniel Mihaelca hat ein großes Herz und hat sich ein etwas verrücktes Ziel gesetzt: Er möchte für Menschen mit Behinderung 2000 Kilometer auf Inlineskates, von Berlin nach Nizza, rollen. Jetzt braucht er dringend Ihre Unterstützung! Seit dem 17. April ist er unterwegs.

Daniel Mihalcea rollt eine Straße in Nizza entlang.

Daniel Mihalcea bei der Vorbereitung für seine Reise für Menschen mit Behinderung | © D.R. / Handicap International

Daniel Mihalcea ist ein erfahrener und hart trainierender Sportler mit einer besonderen Leidenschaft: Inlineskaten. Er ist Mitglied einer ehrenamtliche Unterstützergruppe von Handicap International in Nizza und hat ein großes Herz. Mit seiner außergewöhnlichen Idee, von Berlin nach Nizza mit seinen Inlineskates zu rollen, möchte er Spenden für Menschen mit Behinderung sammeln.

Die Strecke ist etwa 2000 Kilometer lang und führt über rund 10.000 Höhenmeter. Daniel ist am 17. April in Berlin gestartet. Sein Weg führt ihn durch Deutschland, die Niederlande, Belgien und Frankreich und die Straßen von Düsseldorf , Maastricht , Lüttich, Brüssel , Charleroi, Dijon , Lyon, Grenoble, Gap, Digne und Annot, bis er am 15. Mai, wenn alles glatt läuft, Nizza erreicht.

Bitte unterstützt seine großartige Aktion hier: http://www.alvarum.com/berlinnice2016

Daniel Mihaelca bei seinem Start in Berlin

Daniel mit zwei Unterstützerinnen vor seinem Start in Berlin:

 

 

 

11 April 2016
Weltweites Engagement:
Helfen
Sie mit

Lesen sie weiter

Appell an Länderchefs, Risikogruppen aus Sammelunterkünften zu evakuieren Öffentlichkeitsarbeit

Appell an Länderchefs, Risikogruppen aus Sammelunterkünften zu evakuieren

Handicap International (HI) fordert die Ministerpräsident/-innen der Bundesländer auf, Menschen mit Behinderung und chronischen Krankheiten vorbeugend in dezentrale Unterkünfte zu verlegen. Diesen Menschen droht bei einer Infektion mit dem Virus SARS-CoV-2 schnell ein lebensbedrohlicher Krankheitsverlauf. Politik und Verwaltung müssten sofort handeln.

Musiker setzen ein Zeichen für Zusammenhalt
© Punchline Studio
Nothilfe

Musiker setzen ein Zeichen für Zusammenhalt

70 Musiker aus zehn Ländern haben ein Zeichen für Zusammenhalt während der Corona-Krise gesetzt. Unter dem Namen “Project United” spielten die Künstler gemeinsam Song “Side by Side” und veröffentlichten die Perfomance als Youtube-Video, das innerhalb kurzer Zeit Zehntausende Zuschauer erreichte.

 

Corona: „Risikogruppe“ Menschen mit Behinderung Öffentlichkeitsarbeit

Corona: „Risikogruppe“ Menschen mit Behinderung

Als Organisation, die sich weltweit für den Schutz von und die Unterstützung für Menschen mit Behinderung einsetzt, ist es uns ein besonderes Anliegen, dass diese sogenannte „Risikogruppe“ in der aktuellen Lage nicht vergessen wird. Daher möchten wir hier Links zu weiterführenden Infos zur Krise liefern, die für ALLE verständlich und zugänglich sind.

Handicap International e.V. ist anerkannter Partner von folgenden öffentlichen Institutionen:

Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ