Gehe zum Hauptinhalt

Schauspielerin Andrea Spatzek spielt Golf für Minenopfer

Öffentlichkeitsarbeit
Deutschland

Am Montag, 16. Juli, hieß es für Schauspielerin Andrea Spatzek „Golfplatz“ statt „TV-Set“. Bekannt als Gabi Zenker aus der ARD-Erfolgsserie Lindenstraße engagiert sich die 59-Jährige als Botschafterin der humanitären Hilfsorganisation Handicap International. Beim diesjährigen FINANCIAL GOLF CUP in Wolfratshausen verwandelte das Team von Handicap International zwei der Golf-Bunker in künstliche Minenfelder. So machte die Organisation gemeinsam mit Andrea Spatzek auf die unzähligen Opfer aufmerksam, die durch Landminen und Blindgänger getötet oder verstümmelt werden.

Andrea Spatzek, die Gabi Zenker aus der „Lindenstraße“ beim Golfspielen für Minenopfer

Andrea Spatzek, die Gabi Zenker aus der „Lindenstraße“ beim Golfspielen für Minenopfer | © HI

Bereits zum 3. Mal organisierte die GoingPublic Media AG den FINANCIAL GOLF CUP im Golf- und Landclub Bergkramerhof in Wolfratshausen. Schauspielerin Andrea Spatzek glänzte auf dem Par 72-Kurs und war besonders beeindruckt von den künstlichen Minenfeldern. Der Kampf gegen Landminen und die Hilfe für die Opfer liegen ihr am Herzen: „Wenn ein Kind durch eine Mine ein Bein verloren hat, ist es wichtig, dass es eine Prothese bekommt“, unterstrich Frau Spatzek. „Es ist mir ein Anliegen, darauf aufmerksam zu machen und auch andere Leute zu sensibilisieren.“

Mit herrlichem Blick auf die Alpen erwartete die Teilnehmer/-innen ein buntes Programm: Nach dem Golfturnier fanden eine Tombola und eine Versteigerung statt, deren Erlöse an Handicap International gespendet wurden. Unter den Preisen waren auch mehrere Bilder des syrischen Künstlers Mohamed Zalt.

HI unterstützt in rund 60 Ländern mit mehr als 300 Projekten Menschen mit Behinderung und setzt sich für deren Integration in die Gesellschaft ein. Ein Schwerpunkt der Hilfsorganisation ist der Kampf gegen Minen und Streubomben.

Die Schauspielerin Andrea Spatzek engagiert sich als Botschafterin für die Hilfsorganisation Handicap International © HI

17 Juli 2018
Weltweites Engagement:
Helfen
Sie mit

Lesen sie weiter

Überlebensgroße Opfer-Porträts auf Berliner Gendarmenmarkt mahnen zu Kampf gegen Bomben auf Zivilbevölkerung
© Marlene Gawrisch
Minen, Streubomben und andere Waffen Öffentlichkeitsarbeit Politische Kampagnenarbeit

Überlebensgroße Opfer-Porträts auf Berliner Gendarmenmarkt mahnen zu Kampf gegen Bomben auf Zivilbevölkerung

Die Porträt-Kunst-Aktion „90 Schicksalsschläge“ hat am Freitag, 5. Oktober in Berlin auf die Opfer der Bombardierungen von Wohngebieten aufmerksam gemacht. Die eindrücklichen Gesichter luden zum Betrachten ein, berührten die Passanten und gaben ein starkes Statement gegen die Bombardierung von Wohngebieten ab. Der Platz in der historischen Mitte Berlins verwandelte sich in eine Porträtgalerie von rund 110 Quadratmetern.

Inklusiver Tanzworkshop in München
© HI
Inklusion Öffentlichkeitsarbeit

Inklusiver Tanzworkshop in München

Am vergangenen Samstag fand ein inklusiver Tanzworkshop unseres Projekts ComIn in München statt. Bea Carolina Remark, Leiterin des Workshops und ausgebildete Tanzpädagogin, ist selbst seit ihrer Geburt spastisch gelähmt. Sie arbeitet seit Jahren mit Choreografen, Tanzschaffenden, Therapeuten und Universitäten im In- und Ausland zusammen.

Human Rights Film Festival in Berlin Öffentlichkeitsarbeit

Human Rights Film Festival in Berlin

Ulrike Last, Fachberaterin für inklusive Entwicklung, im Gespräch mit Veranstaltern und Publikum auf dem Human Rights Film Festival Berlin anlässlich des Films „Muhi“. Es gab eine lebhafte Diskussion zu den Herausforderungen, denen Kinder mit Behinderung und medizinischem Behandlungsbedarf in Gaza ausgesetzt sind. Diesen begegnen sie trotz aller Widrigkeiten mit menschlicher Größe und Humor. Das Festival fand vom 20. bis 26. September 2018 in Berlin statt.