Gehe zum Hauptinhalt

Corona-Krise: Virtuelle Golf-Challenge zur Unterstützung der HI-Projektländer

Finanzierungen
Deutschland

HI ruft zu einer virtuellen Golf-Challenge auf, um Spenden für Menschen mit Behinderung zu sammeln, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind.

Fabian Bünker, Golf-Profi und Head Coach von „Golf in Leicht“

Fabian Bünker, Golf-Profi und Head Coach von „Golf in Leicht“ | © Golf in Leicht / HI

Golf für den guten Zweck

„Unter dem Motto ‚Charity Golf Challenge‘ hat die gemeinnützige Organisation auf der Charity-Plattform VIPrize eine Seite erstellt, auf der man sich viele tolle Preise rund um das Thema Golf mittels einer Spende garantiert sichern kann. Die Spenden gehen direkt an Handicap International und unterstützen unsere internationalen Projekte“, erklärt HI Marketing-Leiter Thomas Schiffelmann.

Die Verlosungsseite zur Golf-Challenge wird am 24. Juni im Rahmen des ersten „Virtuellen Tags für das Stiftungsvermögen“ ab 16.15 Uhr bei einem „Golf Charity Apéro“ vorgestellt. Im Live-Interview mit Thomas Schiffelmann und Golf-Profi sowie Head Coach von „Golf in Leicht“ Fabian Bünker werden die Arbeit von HI und die Gewinne präsentiert. Die Preise erhält man je nach Spendenhöhe als Dankeschön und zusätzlich gibt es noch Lose mit der Chance auf den Hauptgewinn, einem Golf-Trainingstag mit Fabian Bünker.

Schauen Sie schon jetzt auf der Charity-Onlineplattform VIPrize nach, welche Preise Sie bei unserem „Charity Golf Challenge“ gewinnen und welche Projekte von Handicap International Sie unterstützen können.

Den ersten „Virtuellen Tag für das Stiftungsvermögen“ erreichen Sie im Live-Stream am 24. Juni ab 10 Uhr. Der anschließende „Golf Charity Apéro“ beginnt um 16.15 Uhr.

Hilfe in der Corona-Krise

Die Coronavirus-Pandemie breitet sich derzeit vor allem in Ländern, die bereits von Armut, Konflikten oder Naturkatastrophen betroffen sind, immer weiter aus - mit katastrophalen Folgen. Dort, wo Gesundheitseinrichtungen schwach ausgebaut oder zerstört sind, wirkt sich die Pandemie dramatisch auf die Bevölkerung aus. Wir haben überall die Einsätze angepasst, damit Menschen mit Behinderung weiter versorgt werden. So helfen die HI-Teams zum Beispiel im Jemen. Hier sind viele Krankenhäuser zerstört und es mangelt an medizinischem Personal – Hilfe ist besonders notwendig.

22 Juni 2020
Weltweites Engagement:
Helfen
Sie mit

Lesen sie weiter

sonnenklar.TV Spendentag 2020
© HI
Öffentlichkeitsarbeit

sonnenklar.TV Spendentag 2020

212.000 Euro auf sonnenklar.TV für Handicap International! PGA Golf Professional Mark Stevenson und Pop-Schlager-Star Chris Cronauer übergeben großen Spendenscheck in der „Kunath & Co Holiday Show“ für zahlreiche Projekte zu Gunsten von Menschen mit Behinderung weltweit

Landminen Monitor 2020
© J-J. Bernard/HI
Minen und andere Waffen

Landminen Monitor 2020

Der am 12. November veröffentlichte Landminen Monitor 2020 berichtet zum fünften Mal in Folge über hohe Opferzahlen durch Landminen, explosive Kriegsreste und improvisierte (selbstgebaute) Minen. Im Jahr 2019 verzeichnete der von der internationalen Landminenkampagne erstellte Monitor 5.554 Minenopfer: durchschnittlich 15 Tote und Schwerverletzte pro Tag, fast alle aus der Zivilbevölkerung, darunter viele Kinder (1.562). Die meisten Opfer wurden in Afghanistan, Syrien, Myanmar, Mali und der Ukraine gezählt.  Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Minenräumung vielerorts unterbrochen. Die gemeinnützige Organisation Handicap International (HI) fordert alle Staaten auf, Druck auf kriegsführende Parteien auszuüben, damit sie den Einsatz dieser barbarischen Waffen beenden.

 

Preis für ComIn
© HI
Rechte von Menschen mit Behinderung

Preis für ComIn

ComIn als Projekt von Handicap International e.V. (HI) ist zum 31.12.2020 ausgelaufen.

ComIn wurde von der Luise-Kiesselbach-Stiftung mit dem "Preis für Inklusion 2020" ausgezeichnet.