Gehe zum Hauptinhalt

Erfolgreicher #Giving Tuesday!

Öffentlichkeitsarbeit
Deutschland

Am 1. Dezember fand der #GivingTuesday dank einer Initiative von betterplace.org erstmals auch in Deutschland statt. Wir feierten ihn gemeinsam mit der InterNations Gruppe München.

Till Mayer spricht vor der InterNations Gruppe München im Rahmen des Giving Tuesday.

Till Mayer spricht vor der InterNations Gruppe München im Rahmen des #GivingTuesday. | © Matthias Knoll

Der #GivingTuesday ist eine besondere soziale Initiative. Wie der Name schon sagt: Es geht ums Geben und Spenden. Und das im weitesten Sinne – egal, ob Geld, Zeit oder Ideen. Der #GivingTuesday fand dieses Jahr dank betterplace.org zum ersten Mal auch in Deutschland statt!

Spenden Sie jetzt!


Ausstellung „Barriere:Zonen“ am 01. Dezember in München

Außerdem haben wir unsere eigene Aktion zum #GivingTuesday ins Leben gerufen. Am 1. Dezember veranstalteten wir gemeinsam mit der weltweiten Expatriate-Community InterNations eine "Social Impact Night" in München. An diesem Abend zeigten wir die Ausstellung "Barriere:Zonen" des Fotojournalisten Till Mayer. Er hat elf Menschen portraitiert, deren Lebensgeschichte stark von einem Konflikt oder Krieg beeinflusst wurde. Viele dieser Menschen haben Unterstützung von Handicap International erfahren.

Der Abend war gut besucht und die teilnehmenden Mitglieder der InterNations Gruppe München waren sichtlich bewegt. Sie sammelten mehrere Hundert Euro an Spenden und viele wollten sich auch darüber hinaus noch engagieren. Sie werden in der Vorweihnachtszeit in den Münchner Pasing Arcaden Geschenke für den guten Zweck einpacken. Darüber hinaus kamen noch zahlreiche Kleidungsstücke für Flüchtlinge in München zusammen. Der Abend war ein voller Erfolg und wir bedanken uns bei den fleißigen und engagierten Teilnehmenden und den InterNations!

Erfahren Sie hier mehr über den #GivingTuesday: http://www.givingtuesday.de/

2 Dezember 2015
Weltweites Engagement:
Helfen
Sie mit

Lesen sie weiter

Überlebensgroße Opfer-Porträts auf Berliner Gendarmenmarkt mahnen zu Kampf gegen Bomben auf Zivilbevölkerung
© Marlene Gawrisch
Minen, Streubomben und andere Waffen Öffentlichkeitsarbeit Politische Kampagnenarbeit

Überlebensgroße Opfer-Porträts auf Berliner Gendarmenmarkt mahnen zu Kampf gegen Bomben auf Zivilbevölkerung

Die Porträt-Kunst-Aktion „90 Schicksalsschläge“ hat am Freitag, 5. Oktober in Berlin auf die Opfer der Bombardierungen von Wohngebieten aufmerksam gemacht. Die eindrücklichen Gesichter luden zum Betrachten ein, berührten die Passanten und gaben ein starkes Statement gegen die Bombardierung von Wohngebieten ab. Der Platz in der historischen Mitte Berlins verwandelte sich in eine Porträtgalerie von rund 110 Quadratmetern.

Inklusiver Tanzworkshop in München
© HI
Inklusion Öffentlichkeitsarbeit

Inklusiver Tanzworkshop in München

Am vergangenen Samstag fand ein inklusiver Tanzworkshop unseres Projekts ComIn in München statt. Bea Carolina Remark, Leiterin des Workshops und ausgebildete Tanzpädagogin, ist selbst seit ihrer Geburt spastisch gelähmt. Sie arbeitet seit Jahren mit Choreografen, Tanzschaffenden, Therapeuten und Universitäten im In- und Ausland zusammen.

Human Rights Film Festival in Berlin Öffentlichkeitsarbeit

Human Rights Film Festival in Berlin

Ulrike Last, Fachberaterin für inklusive Entwicklung, im Gespräch mit Veranstaltern und Publikum auf dem Human Rights Film Festival Berlin anlässlich des Films „Muhi“. Es gab eine lebhafte Diskussion zu den Herausforderungen, denen Kinder mit Behinderung und medizinischem Behandlungsbedarf in Gaza ausgesetzt sind. Diesen begegnen sie trotz aller Widrigkeiten mit menschlicher Größe und Humor. Das Festival fand vom 20. bis 26. September 2018 in Berlin statt.