Co-Preisträger Friedensnobelpreis

Stiftungsdialog mit Handicap International am 4. Dezember

Öffentlichkeitsarbeit
Deutschland

Wie können Stiftungen gewinnbringend zusammenarbeiten? Welche Potenziale bieten Kooperationen? Ein Stiftungsdialog mit anschließender Podiumsdiskussion findet am 4. Dezember in der Sparkassenakademie in Stuttgart statt.

Titelblatt der Broschüre zum Stiftungsdialog

© HI

In diesem Jahr sind immer mehr Stiftungen darauf angewiesen mit anderen Stiftungen zusammenzuarbeiten, um ihre Ziele erreichen zu können. Das liegt unter anderem an dem schwachen Aktienmarkt und der anhaltenden Niedrigzinsphase. Wie können in diesem Kontext Kooperationen zwischen Stiftungen fruchten und gemeinsam eine höhere Wirkung erzielen?
Zu diesem Thema werden die neue Geschäftsführerin von Handicap International Inez Kipfer-Didavi und der Leiter der Abteilung Marketing von HI an einem Stiftungsdialog mit Podiumsdiskussion in Stuttgart teilnehmen.
Der Abend wird gegen 18.30 in einen freien Austausch bei Speisen und Getränken übergehen. Sie sind herzlich eingeladen!

26 November 2018
Einsatz weltweit:
Helfen
Sie mit

Lesen sie weiter

Weltmeister Floors: „Prothesen bedeuten Freiheit“
© Actinia Photography
Öffentlichkeitsarbeit Rechte von Menschen mit Behinderung

Weltmeister Floors: „Prothesen bedeuten Freiheit“

Johannes Floors ist einer der schnellsten Para-Sprinter der Welt. Der 26-Jährige hat auf seinen zwei Unterschenkelprothesen die Paralympics gewonnen und ist Weltmeister auf den Sprintstrecken. „Prothesen bedeuten für mich Freiheit“, sagt der Sportler, der aus Steyerberg, Landkreis Nienburg, stammt und für TSV Bayer 04 Leverkusen startet. 

Wir ziehen um
HI
Öffentlichkeitsarbeit

Wir ziehen um

Unser Münchener Büro befindet sich ab jetzt in der Lindwurmstr. 101, 80337 München.

Mehr Unterstützung für geflüchtete Menschen mit Behinderung
© Figstudio
Rechte von Menschen mit Behinderung

Mehr Unterstützung für geflüchtete Menschen mit Behinderung

Berlin, 09.06.2021. Expert*innen und Selbstvertreter*innen diskutierten am 9. Juni mit Vertretern und Vertreterinnen einiger Bundestagsfraktionen über die vielfältigen Probleme und Herausforderungen geflüchteter Menschen mit Behinderung in Deutschland.