Co-Preisträger Friedensnobelpreis

Tombola zugunsten von Handicap International

Öffentlichkeitsarbeit
Deutschland

Über 60 begeisterte Golfspieler und Golfspielerinnen, herrliches Wetter und eine großzügige Spende für unsere Begünstigten: Im Land- und Golfclub St.Eurach bei Iffeldorf im oberbayerischen Voralpenland spielten am Freitag, den 13. September die HONourables ihre diesjährigen Clubmeister aus und spendeten insgesamt 15.000 Euro für unsere Projektarbeit.

Geschäftsführerin von HI-Deutschland Dr. Inez Kipfer-Didavi nimmt bei der Abendveranstaltung zum Golf-Turnier den Spendenscheck in Höhe von 15.000 Euro von Michael Lohr, dem Präsidenten des Netzwerks "The Honourables" entgegen.

Geschäftsführerin Dr. Inez Kipfer-Didavi nimmt den Spendenscheck in Höhe von 15.000 Euro entgegen. | HI

Handicap International ist exklusiver Charity-Partner des „The HONourables Business and Lifestyle Network”. Unter dem Motto „share your values” organisierten die Mitglieder mit viel Enthusiasmus eine Tombola und eine Versteigerung. Viele Unternehmen spendeten attraktive Preise, wie zum Beispiel Aufenthalte im Hard Rock Hotel Tenerife und im Öschberghof im Schwarzwald oder einen Designstuhl von BoConcept. Insgesamt 100 Preise und 10 Versteigerungsobjekte konnte Präsident Michael Lohr im Laufe des Abends verkünden.

Golf-Caddies auf einer grünen, sonnenbeschienen Wiese im Land- und Golfclub St. Eurach bei Iffeldorf

Bestes Wetter für die Golfer/-innen, die großzügig für HI spendeten im Anschluss an das Turnier.

Geschäftsführerin von HI-Deutschland Dr. Inez Kipfer-Didavi bedankte sich während der feierlichen Abendveranstaltung für die großzügige Spende und war angesichts der Höhe des Schecks ganz gerührt.

„Ich freue mich sehr, dass Handicap International exklusiver Kooperationspartner von ‚The HONourables- share your value‘ ist und danke Ihnen von Herzen für diese Unterstützung, die unserer Projektarbeit für Menschen mit Behinderung zugute kommt“, so Kipfer-Didavi.

16 September 2019
Einsatz weltweit:
Helfen
Sie mit

Lesen sie weiter

Weltmeister Floors: „Prothesen bedeuten Freiheit“
© Actinia Photography
Öffentlichkeitsarbeit Rechte von Menschen mit Behinderung

Weltmeister Floors: „Prothesen bedeuten Freiheit“

Johannes Floors ist einer der schnellsten Para-Sprinter der Welt. Der 26-Jährige hat auf seinen zwei Unterschenkelprothesen die Paralympics gewonnen und ist Weltmeister auf den Sprintstrecken. „Prothesen bedeuten für mich Freiheit“, sagt der Sportler, der aus Steyerberg, Landkreis Nienburg, stammt und für TSV Bayer 04 Leverkusen startet. 

Wir ziehen um
HI
Öffentlichkeitsarbeit

Wir ziehen um

Unser Münchener Büro befindet sich ab jetzt in der Lindwurmstr. 101, 80337 München.

Mehr Unterstützung für geflüchtete Menschen mit Behinderung
© Figstudio
Rechte von Menschen mit Behinderung

Mehr Unterstützung für geflüchtete Menschen mit Behinderung

Berlin, 09.06.2021. Expert*innen und Selbstvertreter*innen diskutierten am 9. Juni mit Vertretern und Vertreterinnen einiger Bundestagsfraktionen über die vielfältigen Probleme und Herausforderungen geflüchteter Menschen mit Behinderung in Deutschland.