Gehe zum Hauptinhalt

Unsere Arbeit in 2017 - Jahresbericht

Öffentlichkeitsarbeit
Deutschland

Der Jahresbericht 2017 ist da! Unser aktueller Jahresbericht ermöglicht Einsicht in unsere internationalen Projekte, die wir mit Hilfe unserer in Deutschland lebenden Unterstützer/-innen realisieren konnten. Außerdem geben wir Ihnen einen Überblick über unsere Aktivitäten in Deutschland und einen transparenten Einblick in unsere Personal- und Finanzsituation.

Die 18-jährige Kanha lernt mit ihrem Physiotherapeuten und Prothese wieder laufen.

Die 18-jährige Kanha lernt mit ihrem Physiotherapeuten und Prothese wieder laufen. | © L. Veuve/HI

Das Jahr 2017 war das bisher finanziell erfolgreichste Jahr in der Geschichte von Handicap International Deutschland. Doch nicht nur das – 2017 war auch ein Jahr der Veränderungen und Neuerungen. Seit Anfang des Jahres tragen wir ein neues Logo, welches mit einem neuen Corporate Design einhergeht. Darüber hinaus hat unser globales Netzwerk einen neuen Namen: Humanity & Inclusion. Der Name macht deutlich, wofür wir als Organisation stehen: für Menschlichkeit und Inklusion sowie die Rechte und Belange der Schutzbedürftigsten.

Schauen Sie sich unseren Jahresbericht bequem online an und erfahren Sie mehr über unsere Projekte und unsere Arbeit. Wir wünschen viel Spaß beim Blättern!

Jahresbericht Handicap International Deutschland 2017

29 August 2018
Weltweites Engagement:
Helfen
Sie mit

Lesen sie weiter

Überlebensgroße Opfer-Porträts auf Berliner Gendarmenmarkt mahnen zu Kampf gegen Bomben auf Zivilbevölkerung
© Marlene Gawrisch
Minen, Streubomben und andere Waffen Öffentlichkeitsarbeit Politische Kampagnenarbeit

Überlebensgroße Opfer-Porträts auf Berliner Gendarmenmarkt mahnen zu Kampf gegen Bomben auf Zivilbevölkerung

Die Porträt-Kunst-Aktion „90 Schicksalsschläge“ hat am Freitag, 5. Oktober in Berlin auf die Opfer der Bombardierungen von Wohngebieten aufmerksam gemacht. Die eindrücklichen Gesichter luden zum Betrachten ein, berührten die Passanten und gaben ein starkes Statement gegen die Bombardierung von Wohngebieten ab. Der Platz in der historischen Mitte Berlins verwandelte sich in eine Porträtgalerie von rund 110 Quadratmetern.

Inklusiver Tanzworkshop in München
© HI
Inklusion Öffentlichkeitsarbeit

Inklusiver Tanzworkshop in München

Am vergangenen Samstag fand ein inklusiver Tanzworkshop unseres Projekts ComIn in München statt. Bea Carolina Remark, Leiterin des Workshops und ausgebildete Tanzpädagogin, ist selbst seit ihrer Geburt spastisch gelähmt. Sie arbeitet seit Jahren mit Choreografen, Tanzschaffenden, Therapeuten und Universitäten im In- und Ausland zusammen.

Human Rights Film Festival in Berlin Öffentlichkeitsarbeit

Human Rights Film Festival in Berlin

Ulrike Last, Fachberaterin für inklusive Entwicklung, im Gespräch mit Veranstaltern und Publikum auf dem Human Rights Film Festival Berlin anlässlich des Films „Muhi“. Es gab eine lebhafte Diskussion zu den Herausforderungen, denen Kinder mit Behinderung und medizinischem Behandlungsbedarf in Gaza ausgesetzt sind. Diesen begegnen sie trotz aller Widrigkeiten mit menschlicher Größe und Humor. Das Festival fand vom 20. bis 26. September 2018 in Berlin statt.