Gehe zum Hauptinhalt

Co-Preisträger Friedensnobelpreis 1997

 

Wir feiern den „Giving Tuesday“ weltweit gemeinsam mit InterNations

Öffentlichkeitsarbeit
Deutschland Marokko

Am Dienstag, den 29. November feiern wir den “Giving Tuesday” gemeinsam mit InterNations in weltweit acht Städten: Berlin, München, Genf, London, Luxembourg, Brüssel, Montreal und Paris. Als besonderes Highlight verdoppelt Thomas Peters, Gründer der Handicap International Stiftung, an diesem Tag alle Spenden der Teilnehmenden bis zu einem Gesamtwert von 5.000 Euro.

Fotojournalist Till Mayer erzählt von seinen Erfahrungen

Fotojournalist Till Mayer hat letztes Jahr an der Social Impact Night München gesprochen. Dieses Jahr spricht er in Berlin. | © Handicap International

InterNations ist eine weltweite Plattform für Expats, die Networking Events mit verschieden Schwerpunkten veranstaltet. Ein Schwerpunkt sind die Social Impact Nights, bei denen über ein soziales Thema informiert wird und soziale Organisationen unterstützt werden. Die Social Impact Night wird am Giving Tuesday gemeinsam mit Handicap International in den acht Städten gleichzeitig stattfinden. An diesem besonderen Anlass machen wir aufmerksam auf die oft schwierige Situation von Menschen mit Behinderung weltweit und haben ein Programm mit sehr interessanten Vorträgen vorbereitet.

In München erzählt Thomas Schiffelmann, Head of Marketing, wie es die Teams von Handicap International tagtäglich schaffen, die Inklusion von Menschen mit Behinderung weltweit voranzubringen. Thomas Peters, Gründer der Handicap International Stiftung, wird von seiner Reise nach Marokko im Oktober 2016 berichten, bei der er Vertreter der Regierung getroffen hat und Projekte, wie Kinderheime und Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung besichtigt hat. Unterstützt wird er von unserer Marokko-Botschafterin, dem Model Véronique Kern, die uns auch bei unseren Aktionen mit sonnenklar.tv unterstützt. Auch sie war bei der Marokkoreise dabei. Außerdem spricht Karoline Zehentner vom Münchner Förderzentrum für Menschen mit Behinderung. 

In Berlin stellt Nadine Shalala, Engagement-Beraterin von Handicap International, die Vielfalt unserer Projekte vor. Im Anschluss zeigen wir die Ausstellung Barriere:Zonen (www.barriere-zonen.org) von Fotojournalist Till Mayer. Die Ausstellung zeigt Menschen, deren Schicksal ein Konflikt prägt oder bestimmt hat. Die Portraitierten kämpfen als Menschen mit Behinderung um ein würdiges Leben. Um 20:30 Uhr gibt es eine gemeinsame Videokonferenz mit allen beteiligten Städten weltweit!

Begleiten Sie uns in München oder Berlin, genießen Sie inspirierende Gespräche und setzten Sie sich gemeinsam mit uns weltweit für bessere Lebensbedingungen für Menschen mit Behinderung ein!

Programm: Gilt für München und Berlin

19:00 Ankunft und Networking
19:30 Begrüßung und Reden
20:45 Networking

Berlin: F37 BAR UND GALERIE, Fasanenstraße 37, 10719 Berlin
München: Coffee Fellows, Schützenstr. 14, 80335 München

Die Social Impact Night wird unter anderem Projekten wie diesem zugutekommen:
In Marokko unterstützen wir eine Schule, die allen Kindern offen steht. Hier können sie sich entfalten, lernen und gemeinsam aufwachsen. Sie ist ein Ort, der erst durch viele kleine Puzzleteile zu einem besonderen Ganzen wird. Lesen Sie hier mehr über dieses besondere Projekt von Handicap International zur Inklusion von Kindern mit Behinderung in Marokko.

23 November 2016
Weltweites Engagement:
Helfen
Sie mit

Lesen sie weiter

Verkauf von „Bienenhotels“ bei Kaufland zugunsten von Handicap International
© Kaufland
Öffentlichkeitsarbeit

Verkauf von „Bienenhotels“ bei Kaufland zugunsten von Handicap International

Die Supermarktkette Kaufland hat sogenannte Bienenhotels in ihr Sortiment aufgenommen. Für jedes verkaufte Bienenhotel spendet Kaufland 1 Euro an Handicap International und unterstützt dadurch Menschen mit Behinderung weltweit. 

Die hölzernen „Häuser“ erinnern  an Vogelhäuschen und werden in 650 Filialen angeboten. Diese bieten den Bienen einen perfekten Lebensraum und leisten einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Umwelt. Die Bienenhotels werden in ausgewählten Behinderten-Werkstätten in Handarbeit gefertigt. Mit dem Kauf eines Bienenhäuschens wird nicht nur den wichtigen Insekten geholfen, sondern auch Menschen mit Behinderung in HI-Projekten.

Lenna Bahule singt für Mosambik: Reinerlös des Konzerts kommt direkt den Opfern des Tropensturms zugute
© Lenna Bahule
Nothilfe

Lenna Bahule singt für Mosambik: Reinerlös des Konzerts kommt direkt den Opfern des Tropensturms zugute

Der Wirbelsturm Idai hat verheerende Schäden in Mosambik angerichtet. Die Situation ist weiterhin kritisch. Die Komponistin, Sängerin und Tänzerin Lenna Bahule aus Maputo/Mosambik gibt gemeinsam mit Musikern aus München ein Benefizkonzert - ganz im Sinne des UBUNTO (Ich bin, weil wir sind). Das Konzert findet am Samstag, dem 30. März um 19:00 Uhr im Bildungszentrum der Münchner Volkshochschule statt.

„erschüttert – Einschläge, die alles ändern“
© Till Mayer/ HI
Öffentlichkeitsarbeit

„erschüttert – Einschläge, die alles ändern“

Am 20. März findet die Eröffnung von Till Mayers neuer Ausstellung „erschüttert" im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestags statt. Im Mittelpunkt der Ausstellung in Kooperation mit Handicap International stehen von Konflikten betroffene Menschen aus verschiedenen Ländern. Ihre persönlichen Geschichten veranschaulichen die Folgen der Einsätze von Explosivwaffen auf bewohnte Gebiete. Auf begleitenden Informationsbannern werden historische, politische und völkerrechtliche Aspekte von Bombardierungen dargestellt.

 

Handicap International e.V. ist anerkannter Partner von folgenden öffentlichen Institutionen:

Logos Geldgeber