Gehe zum Hauptinhalt

Co-Preisträger Friedensnobelpreis 1997

 
 

Neuigkeiten

 
Vernissage von „erschüttert“ in München

Vernissage von „erschüttert“ in München 8 Januar 2020

Nach der feierlichen Erstpräsentation der Fotoausstellung „erschüttert – Einschläge, die alles ändern“ von Till Mayer und Handicap International im Deutschen Bundestag in Berlin im März 2019 kommen die Porträts nun nach München. Am Montag, 27. Januar, um 17.30 Uhr laden wir zur Vernissage in das Kulturzentrum Gasteig ein. 

Deutschland

Nein zu Bomben auf die Zivilbevölkerung

Ganze Städte verwandeln sich in aktuellen Konflikten durch den Einsatz von Explosivwaffen in Schlachtfelder. Wir setzen uns gegen den Einsatz von Bomben auf Wohngebiete ein.

Hilfsorganisationen zum Jemen: Hodeida immer noch gefährlichster Ort für Zivilisten 10 Dezember 2019

Berlin/Sana’a, 10. Dezember 2019. Ein Jahr nach dem Stockholmer Abkommen ist die Hafenstadt Hodeida immer noch der gefährlichste Ort für Zivilisten im Jemen. Daran erinnern heute 15 internationale Hilfsorganisationen, darunter CARE, Aktion gegen den Hunger, Handicap International, International Rescue Committee, Islamic Relief Deutschland, NRC Flüchtlingshilfen und Oxfam in einem gemeinsamen Statement.

Jemen

Moïse kann wieder Fußball spielen 10 Januar 2020

Moïse war vier Jahre alt, als das Erdbeben am 12. Januar 2010 Haiti erschütterte und er sein linkes Bein verlor.

Haiti
Weltweites Engagement:

ANZAHL DER MENSCHEN, DENEN WIR 2018 GEHOLFEN HABEN

GESUNDHEIT
476.677

REHABILITATION
225.803

INKLUSION
320.765

GRUNDBEDÜRFNISSE
413.551

Handicap International e.V. ist anerkannter Partner von folgenden öffentlichen Institutionen:

Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ