Gehe zum Hauptinhalt

Co-Preisträger Friedensnobelpreis 1997

 

Lenna Bahule singt für Mosambik: Reinerlös des Konzerts kommt direkt den Opfern des Tropensturms zugute

Nothilfe
Deutschland Mosambik

Der Wirbelsturm Idai hat verheerende Schäden in Mosambik angerichtet. Die Situation ist weiterhin kritisch. Die Komponistin, Sängerin und Tänzerin Lenna Bahule aus Maputo/Mosambik gibt gemeinsam mit Musikern aus München ein Benefizkonzert - ganz im Sinne des UBUNTO (Ich bin, weil wir sind). Das Konzert findet am Samstag, dem 30. März um 19:00 Uhr im Bildungszentrum der Münchner Volkshochschule statt.

Sängerin Lenna Bahule

Sängerin Lenna Bahule tritt neben weiteren Musikern für Mosambik auf. | © Lenna Bahule

Das Benefizkonzert ist eine Veranstaltung von Lusofonia e.V. in Partnerschaft mit Handicap International e.V. und mit freundlicher Unterstützung der Münchner Volkshochschule und des Cafés Über den Tellerrand.

Kommen Sie zahlreich vorbei und helfen Sie uns, die Opfer des Zyklons noch besser unterstützen zu können!

Wann?

Samstag 30. März 2019, 19:00 Uhr

Wo? 

Einstein 28, Haus A, Saal 1, Bildungszentrum der Münchner Volkshochschule (MVHS)

Einsteinstr. 28 am Max-Weber-Platz

81675 München

Spenden für die Opfer in Mosambik

Eintritt frei, um großzügige Spenden für die Opfer des Tropensturms wird gebeten.

Anschließend Austausch im Café Über den Tellerrand.

Die Künstler/-innen verzichten auf ihre Gage, der Reinerlös des Konzerts fließt über uns, Handicap International e.V., direkt in die Notfallhilfe für Mosambik.

 JETZT ONLINE SPENDEN FÜR DIE OPFER 

Empfänger: Handicap International e.V.

IBAN: DE07 70020500 0008817200
BIC: BFSWDE33MUE
Bank für Sozialwirtschaft

Verwendungszweck: Nothilfe Mosambik

Aktuelle Informationen zur Notfallhilfe von Handicap International in Mosambik finden Sie hier.

Über Lenna Bahule

Lenna Bahule ist geboren und aufgewachsen in Maputo/Mosambik, wo sie auch an der nationalen Musikhochschule studierte. Sie lebt seit 2012 in São Paulo/Brasilien, dort wirkt sie in mehreren musikalischen und performativen Projekten mit. Sie hat die musikalische Leitung der Tanzcompanie GUMBOOT dance Brasil inne. Für ihr Debutalbum NÔMADE von 2016 bekam sie zahlreiche Auszeichnungen. Von Januar bis März 2019 war sie Stipendiatin der Villa Waldberta im Rahmen von PlusAfroT. Im Januar spielte sie im Gasteig/München ihr Konzert MIKULUTI.

www.lennabahule.com

28 März 2019
Weltweites Engagement:
Helfen
Sie mit

Lesen sie weiter

Moïse kann wieder Fußball spielen
© Davide Preti/HI
Nothilfe Rehabilitation und Orthopädie

Moïse kann wieder Fußball spielen

Moïse war vier Jahre alt, als das Erdbeben am 12. Januar 2010 Haiti erschütterte und er sein linkes Bein verlor.

Vernissage von „erschüttert“ in München
© Till Mayer/HI
Minen und andere Waffen Politische Kampagnenarbeit

Vernissage von „erschüttert“ in München

Nach der feierlichen Erstpräsentation der Fotoausstellung „erschüttert – Einschläge, die alles ändern“ von Till Mayer und Handicap International im Deutschen Bundestag in Berlin im März 2019 kommen die Porträts nun nach München. Am Montag, 27. Januar, um 17.30 Uhr laden wir zur Vernissage in das Kulturzentrum Gasteig ein. 

Haiti: 10 Jahre nach dem Erdbeben
© Davide Preti/HI
Nothilfe Rehabilitation und Orthopädie

Haiti: 10 Jahre nach dem Erdbeben

Haiti hat es in den letzten 10 Jahren schwer getroffen. Nach einem verheerenden Erdbeben im Januar 2010 folgte ein schrecklicher Hurrikan im Jahr 2016. Hinzu kommt die große politische Instabilität, die das Land bis heute lähmt. 2010 hat Handicap International (HI) in Haiti einen der größten humanitären Hilfseinsätze in der Geschichte der Organisation umgesetzt. Auch heute noch leisten die Mitarbeiter/-innen  von HI einen wesentlichen Beitrag, um das lokale Angebot an Reha-Maßnahmen zu stärken.

Handicap International e.V. ist anerkannter Partner von folgenden öffentlichen Institutionen:

Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ Aswärtiges Amt, BMZ, Europa, UNHCR, GIZ